28th to 30th June: International Tent Pegging Tournament in Krügersdorf – German Tent Pegging Union very successful

On the occasion of the 650-years celebrations of Krügersdorf in Brandenburg, a tent pegging tournament saw six teams with a total of 24 riders compete with each other. Special guest of the tournament: former world champion South Africa.

 On the last weekend of June 2019, an international tent pegging tournament organized by the Oder Spree -Tent Peggers was held under a blistering 40 degrees and bright blue skies. The contest took place on the occasion of the 650-years celebrations of the village Krügersdorf. The participating teams of the modern tournament sport were the former world champions from South Africa, a team from Norway, the German national teams I and II of the German Tent Pegging Union, a United Nations team with riders from South Africa, the Netherlands, Uruguay and Germany, as well as the guest team – non-competitive – Agsima.

Competition in two parts

The tournament was split into two separate parts, consisting of 3 teams each. The first part was the “international tournament” with the teams South Africa, Norway and Germany I. The second part was the “guest tournament” with the teams United Nations, Germany II and Agsima. Here the results:

 

I. Tournament as a whole

Team results

  1. South Africa (414)
  2. Germany II (392)
  3. Germany I (356)
  4. United Nations (318)
  5. Norway (302)
  6. Agsima (242)

Individual results positions 1-10

1. Cecilia van Niekerk, South Africa (144)
2. Magdalena Grimm, Germany, and Hannelie Heckroodt, South Africa (128)
4. Dalene Baksa, South Africa (120)
5. Angela Breme, Germany (114)
6. Zubair Akram, Norway (110)
7. Ute Herman and Anna Schmidt-Pauly, both Germany (104)
9. Jason Drobek, Germany, and Arne van Wageningen, Netherlands (96)

 

II. International Tournament

Team results

  1. South Africa, Hannelie Heckroodt, Dalene Baksa, Monika Cronje, Suritha Venter (414)
  2. Germany I, Angela Breme, Steffen Kukral, Christian Dietzel, Anna Schmidt-Pauly (356)
  3. Norway, Zubair Akram, Line H. Eide Flaten, Silje Botten, Mamoon Gondal (302)

Individual results

  1. Hannelie Heckroodt, South Africa (128)
  2. Dalene Baksa, South Africa (120)
  3. Angela Breme, Germany (114)

 

III. Guest Tournament

Team results

  1. Germany II, Jason Drobek, Lea Frings, Magdalena Grimm, Ute Herman (392)
  2. United Nations, Arne van Wageningen, Cecilia van Niekerk, Nacho Morteiro, Jessy Greiner (318)
  3. Agsima, Benno Rochow, Daja Ziehfuss, Markus Scholle-Ziehfuss, Lea Oppelt (242)

Individual results

  1. Cecilia van Niekerk, United Nations (144)
  2. Magdalena Grimm, Germany II (128)
  3. Ute Herman, Germany II (104


For the fourth time in a row: The International German Championships at Crawinkel

From 13 to 15 September, German tent pegging riders have the possibility to compete against the Australian national teamat Crawinkel/Thuringia – for the first time. The open tournament welcomes interested riders to compete as well.

Tent pegging: With roots in the historical cavalry, this modern tournament sport requires high focus, a secure seat on horseback, good coordination between hands and eyes and of course, a strong connection between horse and rider. The sport is especially popular in the countries it originated from, India and Pakistan, as well as in the Arabic countries and Commonwealth nations. Over the last years however, it gained popularity in Europe, too.

Australian national team and European teams

The internationally successful team Tentpegging Germany already hosts the fourth championships. The contestants are going to compete against each other in different events. 4,000 spectators were thrilled by last year’s installment of the tournament in the Thüringeti already – just as many are expected to visit this year. For the first time, the Australian national team is visiting and participating in the championships. In addition to the aforementioned riders from Australia and Germany, many other states are sending their national team to the tournament as well. Expected are teams from Great Britain, Poland, Hungary, Austria, the Netherlands and Switzerland.

Open tournament: to the registration

You will find further information on the Tent pegging tournament at Crawinkel, as well as information on the registration process and the Championships of the cavalry, which take place simultaneously, here:

Announcement

Participation rules


13. bis 15. September: zum vierten Mal in Folge Internationale Deutsche Meisterschaften in Crawinkel

Erstmals haben die deutschen Tent-Pegging-Reiter vom 13. bis 15. September die Gelegenheit, in Thüringen gegen die australische Nationalmannschaft anzutreten. Für das offene Turnier können sich interessierte Reiter zur Teilnahme anmelden.

Tent Pegging: Mit seinen Wurzeln in der historischen Kavallerie erfordert dieser moderne Turniersport höchste Konzentration, einen sicheren Sitz, eine solide Hand-Augen-Koordination und eine starke Verbindung zwischen Pferd und Reiter. Der Sport ist nach wie vor insbesondere in seinen Herkunftsländern Pakistan und Indien, im arabischen Raum sowie den Commonwealth-Staaten sehr populär. Doch in den letzten Jahren hat er auch in Europa schnell immer mehr Anhänger gefunden.

Australische Nationalmannschaft und europäische Teams

Das international erfolgreiche deutsche Team Tentpegging Germany richtet auch dieses Jahr wieder das Turnier in der Thüringeti aus, bei dem im letzten Jahr 4.000 Zuschauer begeistert staunten. In verschiedenen Prüfungen müssen sich die Teilnehmer aus unterschiedlichen Ländern beweisen. Dieses Jahr ist zum ersten Mal die australische Nationalmannschaft zu Gast. Zudem entsenden weitere Staaten Mannschaften zu diesem Turnier. So werden zu dem Wettstreit – neben Australien und Deutschland – Reiter aus Großbritannien, Polen, Ungarn, Österreich, den Niederlanden und der Schweiz erwartet.

Offenes Turnier: zur Anmeldung

Weitere Informationen zum Tent-Pegging-Turnier in Crawinkel, zur Anmeldung sowie zu den parallel stattfindenden Meisterschaften der Kavallerie finden Sie hier:

Ausschreibung

Teilnahmebestimmungen


28. bis 30. Juni: Internationales Tent-Pegging-Turnier in Krügersdorf – German Tent Pegging Union sehr erfolgreich

Anlässlich der 650-Jahr-Feier von Krügersdorf in Brandenburg haben sich sechs Teams mit insgesamt 24 Reitern im Tent Pegging gemessen. Darunter: der frühere Weltmeister Südafrika.

Am letzten Juni Wochenende 2019 wurde unter wolkenlosem Himmel und glühenden 40 Grad das von den Oder-Spree-Tent-Peggern organisierte Internationale Tent-Pegging-Turnier in Krügersdorf ausgetragen. Anlässlich der 650-Jahr-Feier des Ortes standen internationale Mannschaften in dem rasanten Pferdesport im Wettkampf. Die angetreten Teams waren die früheren Weltmeister aus Südafrika, eine Mannschaft aus Norwegen, die deutsche Nationalmannschaft I und II der German Tent Pegging Union, ein United-Nations-Team mit Reitern aus Südafrika, den Niederlanden, Uruguay und Deutschland sowie – als Gast außer Konkurrenz – das Team Agsima.

Wettkampf erfolgte in zwei Teilen

Das Turnier wurde in zwei Teilen ausgetragen, mit jeweils drei Teams. Ein Teil verlief als „Internationales Turnier“ mit den Teams Südafrika, Norwegen und Deutschland I. Der zweite Teil erfolgte als „Gastturnier“, mit den Mannschaften United Nations, Deutschland II und Agsima. Hier die Ergebnisse:

 

I. Gesamtturnier

Teamwertung

  1. Südafrika (414)
  2. Deutschland II (392)
  3. Deutschland I (356)
  4. United Nations (318)
  5. Norwegen (302)
  6. Agsima (242)

Einzelwertung Plätze 1-10

1. Cecilia van Niekerk, Südafrika (144)
2. Magdalena Grimm, Deutschland und Hannelie Heckroodt, Südafrika (128)
4. Dalene Baksa, Südafrika (120)
5. Angela Breme, Deutschland (114)
6. Zubair Akram, Norwegen (110)
7. Ute Herman und Anna Schmidt-Pauly, Deutschland (104)
9. Jason Drobek, Deutschland und Arne van Wageningen, Niederlande (96)

 

II. Internationales Turnier

Teamwertung

  1. Südafrika, Hannelie Heckroodt, Dalene Baksa, Monika Cronje, Suritha Venter, (414)
  2. Deutschland I, Angela Breme, Steffen Kukral, Christian Dietzel, Anna Schmidt-Pauly (356)
  3. Norwegen, Zubair Akram, Line H. Eide Flaten, Silje Botten, Mamoon Gondal, (302)

Einzelwertung

  1. Hannelie Heckroodt, Südafrika (128)
  2. Dalene Baksa, Südafrika (120)
  3. Angela Breme, Deutschland (114)

 

III. Gastturnier

Teamwertung

  1. Deutschland II, Jason Drobek, Lea Frings, Magdalena Grimm, Ute Herman, (392)
  2. United Nations, Arne van Wageningen, Cecilia van Niekerk, Nacho Morteiro, Jessy Greiner, (318)
  3. Agsima, Benno Rochow, Daja Ziehfuss, Markus Scholle-Ziehfuss, Lea Oppelt, (242)

Einzelwertung

  1. Cecilia van Niekerk, United Nations (144)
  2. Magdalena Grimm, Deutschland II (128)
  3. Ute Herman, Deutschland II (104)


Weltklasse-Reitsport in Beeskow

Am 29. und 30. Juni 2019 werden in Beeskow Internationale Deutsche Meisterschaften im Tentpegging ausgetragen.

Die Veranstaltung ist Teil der Feiern zu „675 Jahren Krügersdorf“ in diesem Jahr. Teams aus Südafrika, Norwegen und den Niederlanden kommen in die Stadt an der Spree, um gegen drei deutsche Teams aus Frankfurt am Main, Märkisch-Oderland und Beeskow anzutreten. Für die Deutschen Teilnehmer geht es um Punkte für die Deutsche Meisterschaft und damit um die Aufnahme ins das Nationalteam, das im Herbst in Ägypten um die Qualifikation zur Weltmeisterschaft reiten wird.

Das Programm

Die Wettbewerbe finden am Samstag und Sonntag jeweils ab 10 bis 17 Uhr, Sonntag bis 16 Uhr statt. Einzel- und Teamdisziplinen sind gemischt. Am Samstagabend gibt es Gelegenheit, die Teams am Lagerfeuer auf dem Turnierplatz persönlich kennenzulernen. Der Abend schließt mit einer fulminanten Feuershow der Reiter vom Drachenmoor. Siegerehrung ist am Sonntag gegen 15 Uhr durch Landrat Rolf Lindemann und Bürgermeister Frank Steffen, Beeskow.

Die internationalen Teams

Südafrika gehört sicher zu den besten und erfolgreichsten Tent-Pegging-Nationen der Welt, ist eigentlich immer bei den Weltcups vertreten, hat dort in diesem Jahr den zweiten Platz gemacht. Südafrika ist eines der beliebtesten Ziele für Trainingslager von Mannschaften aus der ganzen Welt mit Schwerpunkt auf exaktes Reiten, Teamspirit und gründlicher Ausbildung der Pferde. Nach Beeskow schicken sie eine komplette Damenmannschaft.

Norwegen hat sich im vergangenen Jahr als einziges Team aus Europa erstmals für den Weltcup qualifiziert und sich dort gut geschlagen. Auch bei vielen anderen internationalen Events sind die Norweger immer ein zu beachtender Gegner.

Die Niederlande sind im vergangenen Jahr dem internationalen Verband ITPF beigetreten und betreiben den Sport seit etlichen Jahren. Jetzt greifen sie wieder ins internationale Wettkampfgeschehen ein.

Die deutschen Teams

Die Oder-Spree-Tentpegger, Heimmannschaft aus Beeskow und Veranstalter des Turniers für die GTPU, stellen ebenfalls derzeit drei Mitglieder für internationale Einsätze der Nationalmannschaft, sind schon in mehreren Ländern von Norwegen bis Oman geritten.

Tentpegging Germany – das Herz des Tent Pegging in Westdeutschland befindet sich in der Gegend zwischen Frankfurt am Main, Köln-Bonn und dem Niederrhein. Hier wird der Sport seit vielen Jahren betrieben. Tentpegging Germany stellt viele Reiter der Nationalmannschaft, war im vorletzten Jahr gemeinsam mit den Oder-Spree-Tentpeggern bei der Weltcup-Qualifikation im Sudan vertreten und in diesem Jahr schon bei einem internationalen Wettkampf in Abu Dhabi.

Team Agsima vom Kreissportbund Märkisch-Oderland ist neben Beeskow der zweite Schwerpunkt für Tent Pegger in der Region an Oder und Spree. Die Reiter treten auf Ritterturnieren auf und sind auf Weltcup-Ebene im Bogenschießen und Trickreiten unterwegs.

Wir erwarten spannende Wettkämpfe und danken den vielen Unterstützern und Sponsoren aus der Region um Beeskow!


Riders from European Tent Pegging Association in Abu Dhabi

Riders of the European Tent Pegging Association were represented by both the British and the German team at the international tent pegging competition in Abu Dhabi, which took place from 19 February to 24 February 2019.

The international tent pegging competition was hosted by the United Arab Emirates at the Boudheib International Endurance Village at HH Sheikh Sultan Bin Zayed Al Nahyan’s invitation. The British team was represented by five equestrians, the German team by four. Angela Breme, Kim Möbus, Steffen Kukral and Christian Dietzel competed for the German team. The British team consisted of Jerry Watkins, Christopher Doyle Marron, Jenna Copley, Bradley Clifford and Paul Brown (reserve). They competed against teams from the United Arab Emirates, Bahrain and Morocco. The horses that were ridden were the regional Arabian stallions, which are characterized by their ambitious nature as well as their high speed. The Arabian stallions were assigned by lot. The different events were classical sword and lance events Individual and Section as well as overhead targets and Indian file.

The British team reached the fourth place with the following scores: Bradley Clifford (114 points), Jenna Copley (70), Christopher Doyle Marron (66.5), and Jerry Watkins (64). Bradley Clifford was in the leading group of all participants. Even though Germany only scored fifth place, their equestrians Angela Breme and Christian Dietzel belonged to the best non-professional riders of the competition. What deserves particular attention is the fact that nineteen-year-old junior equestrian Kim Möbus attended her first international competition in Abu Dhabi and was thus able to gain her first abroad experiences. This is how the German riders performed: Angela Breme (86.5), Christian Dietzel (76), Steffen Kukral (51) and Kim Möbus (14).The overall winners of the competition were the hosts from the United Arab Emirates.


Deutsche Tent Pegger in Abu Dhabi

Vier Reiter der German Tent Pegging Union nahmen vom 19.02. bis zum 24.02.2019 an einem internationalen Tent-Pegging-Turnier in Abu Dhabi teil.

Das internationale Tent-Pegging-Turnier fand im Boudheib International Endurance Village statt und wurde vom Reitverband der Vereinigten Arabischen Emirate auf Einladung des Staatsoberhaupts Scheich Sultan Bin Zayed Al Nahyan veranstaltet. Für die German Tent Pegging Union sind Angela Breme und Steffen Kukral (beide Oder-Spree-Tentpegger) sowie Kim Möbus und Christian Dietzel (Tentpegging Germany) gestartet. Sie traten gegen die Tent-Pegging-Mannschaften der Vereinigten Arabischen Emirate, Bahrains, Marokkos und Großbritanniens an. Die Mannschaften ritten auf den regional klassischen Araberhengsten, die durch ihr ambitioniertes Interieur sowie ihre hohe Geschwindigkeit charakterisiert sind. Das Los entschied, wer welches Pferd zu reiten hatte. Es wurden die klassischen Säbel- und Lanzendisziplinen Individual und Section sowie die Überkopfziele und Indian File geritten. Zwar landete das deutsche Team in der Gesamtwertung nur auf dem fünften Platz, doch zählten Angela Breme und Christian Dietzel zu den erfolgreichsten Nichtberufsreitern des Turniers. Besonders erfreulich war außerdem, dass die neunzehnjährige Nachwuchsreiterin Kim Möbus in Abu Dhabi erstmals die Möglichkeit hatte, an einem internationalen Turnier teilzunehmen und so erste Auslandserfahrungen sammeln konnte. Gesamtsieger des Turniers war das Gastgeberland. Die deutschen Reiter schnitten wie folgt ab: Angela Breme (86,5 Punkte), Christian Dietzel (76), Steffen Kukral (51) und Kim Möbus (14).


German tent peggers in South Africa

Six riders from the German Tent Pegging Union took part in the South African Tent Pegging Competitions from 24th September to 6th October 2018 in Newcastle, South Africa.

At the beginning of their trip, from 24th to 30th September, the German team stayed at the German-South African training camp in Kimberley, South Africa. Afterwards, they travelled to Newcastle, South Africa, to participate in the most important South African tent pegging tournament. Like in India or Pakistan, tent pegging is one of the major national sports in South Africa. Accordingly, over 100 riders, among them the German and Saudi Arabian national teams, participated in the competition. All tent pegging disciplines were ridden. Objects on the ground pierced with lance or sword, the disciplines Ring Ring Peg and Orange Orange Peg ridden, as well as the great parcours Skill at Arms. Participating members of the German team were: Angela Breme (114.5 points), Christian Dietzel (114 points), Magdalena Grimm (79 points), Peter Kramer (118.5 points), Selina Ruf (81.5 points) and Anna Schmidt-Pauly (134 points). The tournament, which lasted over several days, was also used as a qualification for the South African women’s and men’s national team for 2019.

The German guests were welcomed very friendly and comradely by the South African riders. The South African teams are looking forward to a participation in a German Championship 2019.


Deutsche Tent-Pegging-Reiter in Südafrika

Sechs Reiter der German Tent Pegging Union nahmen vom 24.09 bis 06.10.2018 an den South African National Tentpegging Competitions in Newcastle, Südafrika, teil. 

Zu Beginn der Reise, vom 24.09 bis 30.09.2018 war die deutsche Mannschaft zu Gast im deutsch-südafrikanischen Trainingscamp in Kimberley. Anschließend reiste sie weiter nach Newcastle, um dort am wichtigsten südafrikanischen Tent-Pegging-Turnier teilzunehmen. Wie auch in Indien oder Pakistan ist Tent Pegging in Südafrika eine große Nationalsportart. Dementsprechende waren weit über 100 Reiter am Turnier beteiligt, darunter auch die Nationalmannschaften aus Deutschland und Saudi-Arabien. Alle Disziplinen des Tent Pegging wurden hierbei geritten. Mit Lanze und Säbel auf Bodenziele gestochen, die Überkopfdisziplinen Ring Ring Peg und Orange Orange Peg geritten, ebenso der große Waffenparcour Skill at Arms. Für Deutschland traten an: Angela Breme (114,5 Punkte), Christian Dietzel (114 Punkte) Magdalena Grimm (79 Punkte), Peter Kramer (118,5 Punkte), Selina Ruf (81,5 Punkte) und Anna Schmidt-Pauly (134 Punkte). Für die südafrikanischen Reiter diente das mehrtägige Turnier als Qualifikation und Ausreiten zur Damen- und Herren-Nationalmannschaft des kommenden Jahres. 

Die deutschen Gäste wurden durch die südafrikanischen Reiter überaus freundschaftlich und kameradschaftlich empfangen. Die südafrikanischen Mannschaften freuen sich nun auf eine Turnierteilnahme in Deutschland 2019.  


German Tent Pegging Union successful once again

The German Tent Pegging Union team successfully participated in a tournament from 14th to 16th September 2018 in Asker, Norway, and was able to stand out from the other teams. 

Four riders from the German Tent Pegging Union, Angela Breme, Christian Dietzel, Peter Kramer and Steffen Kukral, participated in another tournament with great success. The competition was ridden on Norwegian horses like Icelandic horses and Fjord horses. The German team won gold in three different disciplines, Individual Lance, Full Section Lance and Indian File. They took home the silver medal in the discipline Full Section Sword. Beside the German Tent Pegging Union, teams from Pakistan, the Netherlands and Norway participated. However, the German team stood out through their skills and successes.